Journalismus ist eine Säule der Demokratie

Wiesbaden, 30.01.2021 Photoshoot Nancy Faeser, hier: Nancy Faeser. photo © peter-juelich.com

Anlässlich der 16.Verleihung des Hessischen Journalistenpreises gratulierte die SPD-Fraktionsvorsitzende Nancy Faeser den Preisträgerinnen und Preisträgern der Hessischen Medien herzlich: „Die unabhängige und hochwertige Berichterstattung der Journalistinnen und Journalisten in Hessen bildet eine wichtige Säule in unserer Demokratie. Ich freue mich, dass mit dem Hessischen Journalistenpreis wieder einmal besonders engagierte Beiträge ausgezeichnet wurden“, sagte Faeser am Mittwoch in Wiesbaden.

Journalisten und Journalistinnen kämpften heute gegen Widrigkeiten, die ihnen die Ausübung ihres Berufes erschwerten – sei es der Sparzwang der Medien, die im Netz zahlreich kursierenden Fake-News oder Anfeindungen und Angriffe aus den Reihen der Querdenkerszene. Auch die Corona-Pandemie habe Medienschaffenden bei der Ausübung ihres Berufes große Hürden in den Weg gelegt. „Trotz allen Hürden sind die Preisträgerinnen und Preisträger herausgegangen zu den Menschen, haben recherchiert, gefilmt, vertont und aufgeschrieben, was Hessen in Zeiten der Pandemie bewegt. Damit wir alle wissen, was in unserem Land passiert“, sagte Nancy Faeser.

Sie gratulierte im Namen der SPD-Landtagsfraktion der Autorin Anne Sophie Lang von der FAZ, dem Autor Peter Hanack und seinem Team von der Frankfurter Rundschau und den Journalistinnen Petra Boberg und Christine Rütten des Hessischen Rundfunks zu ihren preisgekörnten Beiträgen sowie dem ehemaligen Programmleiter von hr2-Kultur, Hans Sarkowicz, und dem Gründer von FFH, Hans-Dieter Hillmoth, die für ihr Lebenswerk geehrt wurden.