MTK: Leseförderung per App: Nancy Faeser begrüßt Start des digitalen Angebots der Mentor – Die Lesehelfer e.V.

Bild: Peter Jülich

Digitales Lese-Mentoring per App: Im Main-Taunus-Kreis und in Frankfurt ist das seit Kurzem Realität. 110 Kinder von insgesamt 20 Schulen sollen von dem interaktiven, kindgerechten Angebot profitieren. Dazu werden sie zunächst für eine dreimonatige Pilotphase mit speziell konfigurierten Tablets ausgestattet.

Die SPD-Landtagsabgeordnete für den MTK, Nancy Faeser, begrüßt dieses Angebot des Vereins „Mentor- Die Lesehelfer Hessen e.V.“. Faeser sagte dazu: „Lesen ist eine Schlüsselkompetenz, die maßgebend für den weiteren Bildungserfolg eines Kindes verantwortlich ist. Die Corona-Pandemie hat die schulische Leseförderung jedoch leider stark erschwert. Besonders für Kinder, die von zuhause aus nicht zum Lesen angeregt oder dabei unterstützt werden können, kann das fatale Folgen haben.“ Dass teilweise auch außerschulische Angebote eingeschränkt werden mussten, verstärke die Problematik weiter. Vor diesem Hintergrund sei es großartig, dass der Verein die Leseförderung nach dem 1-zu-1-Prinzip nun digital anbiete. „Das ist dieser Zeit ein sehr wichtiges Angebot für Schülerinnen und Schüler, die beim Lesen Unterstützung brauchen“, lobte Faeser. Sie hob dabei auch das Engagement der Nele Neuhaus Stiftung und Hessens Lotteriegesellschaft hervor, welche die Realisierung des digitalen Angebots durch ihre Förderung möglich machten. Auch dankte sie den ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren. Mit Blick auf die kommenden Monate sagte Faeser: „Ich freue mich, dass das Angebot nach Abschluss der Pilotphase auch für weitere Schulen in Hessen zugänglich gemacht werden soll. Das ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag zur Chancengleichheit.“