„Immer auf der Suche nach dem besten Weg“ – Glückwünsche zum 80. Geburtstag von Willi Görlach

Der frühere Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, ehemalige hessische Umwelt- und Landwirtschaftsminister und ehemalige Europaabgeordnete Willi Görlach wird am Sonntag, dem 27. Dezember 2020, 80 Jahre alt. Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und der SPD Hessen, Nancy Faeser, würdigte Görlach aus diesem Anlass als überzeugten und überzeugenden Europäer sowie als Vorreiter und Vordenker der Umweltpolitik in Deutschland.

„Willi Görlach hat schon in den 1970er Jahren die Überzeugung vertreten, dass die Ökologie ein elementares Politikfeld ist, auf dem sich die Zukunft der Menschheit und des Planeten entscheidet. Deswegen maß er als einer der ersten Politiker in Deutschland dem Schutz der natürlichen Ressourcen besonderen Stellenwert bei. Willi Görlach hat zu seiner Zeit Debatten angestoßen, die bis heute zu den Kernthemen zukunftsfähiger Politik zählen. Viel Überzeugungsarbeit – auch in der eigenen Partei – war dafür nötig. Aber Willi Görlach war bekannt dafür, in seiner politischen Arbeit nicht den einfachsten Weg zu suchen, sondern den jeweils besten“, sagte Nancy Faeser.

Sie erinnerte daran, dass Görlach, der mit 19 Jahren Mitglied der SPD wurde, nach anfänglicher Skepsis ein engagierter Verfechter der ersten Regierungskoalition seiner Partei mit den Grünen in Hessen gewesen sei und früh dafür plädiert habe, ein solches Bündnis auch auf Bundesebene einzugehen.

Als hessischer Minister für Landwirtschaft und Umwelt habe sich Görlach auch dafür eingesetzt, dem ländlichen Raums verlässliche Zukunftsperspektiven zu eröffnen. „Er hat damit erfolgreich die Tradition der hessischen SPD seit Georg-August Zinn fortgeführt“, sagte Nancy Faeser.

Willi Görlach wurde am 27. Dezember 1940 in Butzbach geboren. Nach der Mittelschule absolvierte er zunächst eine Ausbildung als Mechaniker, besuchte dann das Hessenkolleg, studierte dann Berufs- und Wirtschaftspädagogik und unterrichtete anschließend als Berufsschullehrer.

1970 wurde Görlach erstmals in den Hessischen Landtag gewählt, dessen Mitglied er bis 1989 blieb. In den Jahren 1973 und 1974 war er Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, anschließend amtierte er als Hessischer Minister für Landwirtschaft und Umwelt (1974 bis 1978), Minister für Landwirtschaft, Forsten und Umwelt (1978 bis 1980) und Minister für Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz (1984 bis 1987). Ab 1985 war er auch Bevollmächtigter des Landes Hessen beim Bund. Von 1989 bis 2004 gehörte Görlach dem Europäischen Parlament an.

Willi Görlach ist seit 1959 Mitglied der SPD. Von 1969 bis 1973 war er Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Wetterau, von 1980 bis 1988 Vorsitzender des SPD-Bezirks Hessen-Süd und ab 1981 auch stellvertretender Landesvorsitzender, von 1977 bis 1991 Mitglied im hessischen SPD-Landesvorstand, sowie in den Jahren 1984 bis 1986 Mitglied im SPD-Parteivorstand.