Tiefe Betroffenheit über den Tod von Thomas Oppermann

Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und der SPD Hessen, Nancy Faeser, hat sich tief betroffen über den Tod von Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann gezeigt.

Faeser sagte am Montagmorgen: „Der plötzliche Tod von Thomas Oppermann schockiert und macht mich traurig. Thomas war ein leidenschaftlicher und kluger Kämpfer für die Sache der Sozialdemokratie und ein feiner Mensch. Er war erfolgreich als Wissenschaftsminister in Niedersachsen, hat als Parlamentarischer Geschäftsführer die Arbeit der SPD-Bundestagsfraktion nachhaltig gestaltet und als Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag einen großen Anteil zum Gelingen der Großen Koalition beigetragen. Als Vizepräsident des deutschen Bundestages repräsentierte er die parlamentarische Demokratie in Deutschland in vorbildhafter Weise. In allen seinen politischen Ämtern war er immer ein großer Bewahrer und Beschützer des demokratischen Rechtsstaates. Seine politische Arbeit hat das Leben vieler Menschen zum Besseren verändert. Seine große Erfahrung gab ihm Souveränität auch in schwierigen Zeiten. Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke. Meine Gedanken sind bei Thomas‘ Familie und all jenen, die ihm nahestanden.“