Vollumfängliche Unterrichtung notwendig

In einem am gestrigen Montag an die im Hessischen Landtag vertretenen Fraktionen versandten Schreiben boten Justizministerin Kühne-Hörmann und Innenminister Beuth an, dass sie am Donnerstag den Abgeordneten gemeinsam über den Mordfall Susanna F. berichten werden.

Die innenpolitische Sprecherin Nancy Faeser äußerte sich dazu am Dienstag wie folgt: „Nachdem das Innenministerium am vergangenen Donnerstag den Innenausschuss des Hessischen Landtags nicht über den Fall Susanna unterrichten wollte, hatten wir uns als SPD-Fraktion dafür eingesetzt, so schnell wie möglich weitere Informationen zu erhalten. Dieser Forderung sind der Innenminister und die Justizministerin jetzt nachgekommen. Wir erwarten von den politisch Verantwortlichen eine vollumfängliche Unterrichtung über die Abläufe und Erkenntnisse. Weitere Spekulationen müssen unbedingt vermieden werden.“