Pressemitteilung:

26. August 2014

Erfreuliche Personalentscheidung an der Spitze des Polizeipräsidiums Frankfurt

Wiesbaden (Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL)

Die innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser hat den bereits durch das hessische Innenministerium angekündigten Nachfolger an der Spitze des Polizeipräsidiums Frankfurt, Gerhard Bereswill, als „sehr gute Wahl“ bezeichnet und gleichzeitig dem scheidenden Polizeipräsidenten Achim Thiel für seine Arbeit gedankt.

„Wir danken Herrn Thiel für seine langjährige Tätigkeit im Dienste der hessischen Polizei und freuen uns gleichzeitig über die nun erfolgte Entscheidung zu seiner Nachfolge. Gerhard Bereswill wird in den Reihen der Frankfurter Polizei sehr geschätzt, ist mit dem Frankfurter Polizeipräsidium seit Jahren vertraut und hat die Polizeiarbeit von der Pike auf gelernt. Er hat die Fähigkeiten, um die neue Position erfolgreich ausfüllen zu können“, sagte Faeser am Dienstag.

Die Innenpolitikerin nahm den geplanten Personalwechsel zum Anlass, um auf die schwierigen Aufgaben hinzuweisen, die insbesondere auf die Frankfurter Polizei in den nächsten Jahren zu kommen. „Neben immer wieder zu erwartenden Großdemonstrationen und einem insgesamt hohen Kriminalitätsaufkommen sind auch die Gefahren durch den Extremismus gerade in einer Großstadt wie Frankfurt nicht zu unterschätzen. Wir hoffen auf eine glückliche Hand des baldigen, neuen Polizeipräsidenten“, so Faeser.