Januar 2015

Pressemitteilung:

Frankfurt, 29. Januar 2015

Polizeipräsidium Frankfurt muss großen Herausforderungen gerecht werden!

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

Als „anspruchsvoll“ hat die innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser die immer wachsenden Aufgaben im Zuständigkeitsbereich des Polizieipräsidiums Frankfurt bezeichnet. Anlass war ein Antrittsbesuch des Arbeitskreises Innen der SPD-Landtagsfraktion bei dem neuen Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill.

Meldung:

Wiesbaden, 27. Januar 2015

Innenminister greift Auswertung der Salafismus-Anhörung zuvor!

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

Mit Verwunderung hat die innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser die Vorstellung eines „neuen“ Landesprogrammes „Hessen-aktiv für Demokratie und gegen Extremismus"“durch Innenminister Beuth zur Kenntnis genommen.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 23. Januar 2015

Kundgebung „Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit!“ in Frankfurt ist ein Signal gegen Rassismus

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

„Wir müssen deutlich machen, dass Rassismus in unserer Gesellschaft keinen Platz hat und die Tolerierung von Gewalt gegen Andersdenkende unter keinen Umständen zugelassen werden darf. Wir müssen antisemitischen, antiislamischen und christenfeindlichen Tendenzen entschieden entgegentreten. Die zahlreichen Gruppen und Teilnehmer, die zur Kundgebung in Frankfurt aufrufen, beweisen, dass Frankfurt eine weltoffene und tolerante Stadt ist“, sagte Faeser am Freitag in Wiesbaden.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 22. Januar 2015

Differenziertes Bild statt Pauschalurteile –Polizei muss ausreichend ausgestattet werden!

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL und Gerhard Merz MdL

Als „umfangreiche und für die weitere politische Arbeit überaus hilfreiche Bestandsaufnahme“ haben die innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser und der sozial- und integrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz die zweitägige Anhörung zum Thema Salafismus bezeichnet.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 22. Januar 2015

SPD-Fraktion an der Seite der Beschäftigten gegen Lohndiktat und Sonderopfer

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

„In der landespolitischen Debatte über das Lohndiktat der schwarz-grünen Landesregierung gegenüber den hessischen Beamtinnen und Beamten und das geplante Sonderopfer steht die SPD-Fraktion an der Seite der Beschäftigten.“ Dies sagte die innenpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Nancy Faeser am Donnerstag in Wiesbaden anlässlich der Protestkundgebung mehrerer Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in Wiesbaden.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 21. Januar 2015

Wie weit ist die Hessische Landesregierung mit der Umsetzung der Handlungsempfehlungen aus dem NSU-Bundestagsuntersuchungsausschuss?

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

Die SPD-Landtagsfraktion hat die Hessische Landesregierung im Rahmen eines umfangreichen Berichtsantrages aufgefordert, Auskunft über den Stand der Umsetzung der Handlungsempfehlungen des NSU Bundestagsuntersuchungsausschusses zu geben.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 16. Januar 2015

Ministerpräsident Bouffier lässt jegliches Verantwortungsgefühl für Hessen vermissen

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

Die Generalsekretärin der SPD Hessen Nancy Faeser hat als Reaktion auf den gestern Abend ausgestrahlten Bericht des ARD-Magazins Monitor darauf hingewiesen, dass der Briefwechsel und die Kommunikation zwischen dem ehemaligen RWE-Vorsitzenden Großmann, Ministerpräsident Bouffier und dem damaligen Kanzleramtschef Pofalla den Verdacht nahelegt, dass es sich dabei um einen Fall beispielloser Kumpanei zwischen Politik und Wirtschaft handele.

Pressemitteilung:

Bonn/Hofheim, 15. Januar 2015

Nancy Faeser und Malu Dreyer sind jetzt Vereinskollegen

Pressemitteilung von Nancy Faeser MdL

Die SPD-Landtagsabgeordnete und Generalsekretärin der hessischen Sozialdemokraten ist nun Mitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn. Wie das Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten in Hofheim mitteilte, wurde Faeser mit anderen prominenten Politikern und Gewerkschaftsfunktionären, wie dem ehemaligen SPD-Bundeskanzlerkandidaten Peer Steinbrück, dem DGB-Bundesvorsitzenden Reiner Hoffmann und der rheinlandpfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) aufgenommen.