Meine Motivation

Meine Motivation

Das Engagement für Menschen ist mein Leben, auch beruflich. Es gibt in unserer Welt ja keine Entscheidung, die nicht politisch ist.

Ich lache gerne, bin gerne in Gesellschaft. Mein Freundeskreis besteht schon seit Jahrzehnten, teilweise schon seit der Schulzeit. Ich pflege meine Freundschaften sehr intensiv, das ist mir viel Zeit wert. Man sagt von mir, ich sei immer ansprechbar, wenn jemand Probleme hat. Ich helfe gerne, bin ausgleichend im Gespräch.

Ich mag keine Ungerechtigkeiten, dann gehe ich auf die Barrikaden. Ich akzeptiere keine Ausreden, und ich habe kein Verständnis für sture Bürokratie. Ich bin ungeduldig, wenn etwas nach meiner Meinung zu lange dauert. Wenn ich merke, dass mich jemand belügt, werde ich wütend und kann das nicht entschuldigen. Ich weiß auch, was ich will, kann mich durchsetzen und überzeugen.

Von 2000 bis 2007 arbeitete ich als Rechtsanwältin in der internationalen Wirtschaftskanzlei Clifford Chance. Seit 2007 arbeite ich bei der Wirtschaftskanzlei GÖRG Rechtsanwälte in Frankfurt am Main. Diese Tätigkeit habe ich seit meiner Wahl als Landtagsabgeordnete auf ein Mindestmaß reduziert. Zusammen mit meinem Mandat als Abgeordnete ist das eine große Herausforderung für mich, in jeder Beziehung. Meine langjährige berufliche Erfahrung als Rechtsanwältin kommt mir in vielen Bereichen der Landtagsarbeit sehr zugute.

Mein Interesse für die Politik wurde schon früh durch meinen Vater Horst Faeser geweckt, der 14 Jahre lang Bürgermeister meiner Heimatstadt Schwalbach am Taunus war. Zuletzt arbeitete er als Direktor des Regionalverbandes Frankfurt/Region Rhein-Main.

Meine Tätigkeit als Landtagsabgeordnete ist sehr vielfälltig. Sie beschränken sich nicht nur auf die anfallende Arbeit im Hessischen Landtag. Wenn die Sitzungstermine des Landtags und der Fraktion wahrgenommen, die übertragenen Fachgebiete bearbeitet und Gespräche mit den Vertretern der verschiedensten Interessensverbände und Institutionen geführt worden sind, geht meine Arbeit im Wahlkreis weiter.

Die Menschen in meinem Wahlkreis sind mir wichtig. Ich bin eine Landtagsabgeordnete, die gerne ins Gespräch kommt. Neben einer Bürgersprechstunde in meinem Wahlkreis bin ich auf vielen Terminen bei öffentlichen Veranstaltungen präsent und habe immer eine offenes Ohr. Ich versuche mich um die vielseitigen Belange der Menschen zu kümmern. Mir liegt sehr viel daran.

In Hofheim habe ich mein Bürgerbüro als Anlaufstelle für Institutionen, Vereine und Verbände sowie für die Bürgerinnen und Bürger des Main-Taunus-Kreises. Abends und an den Wochenenden finden die meisten Wahlkreistermine statt. Dadurch halte ich den Kontakt zu Bürgern, Vereinen, Verbänden und Organisationen vor Ort. Ohne eine gute Koordination wäre diese Fülle an Terminen gar nicht zu bewältigen.

An wechselnden Orten finden meine Bürgersprechstunden für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt. Mir ist es wichtig die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in die Landespolitik zu tragen.

Ich lege großen Wert auf die Verbindung zwischen kommunalen Themen und der Landespolitik. Daher engagiere ich mich ehrenamtlich als Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion des Main-Taunus-Kreises, als stellvertretende Vorsitzende des SPD Unterbezirks Main-Taunus, als Vorsitzende des SPD Ortsverein Schwalbach und als Stadtverordnete meiner Heimatstadt Schwalbach. Ich unterstütze darüber hinaus die Jusos Main-Taunus aktiv.