Stadt Liederbach

Die Gemeinde Liederbach am Taunus gehört mit rund 8000 Einwohnern und einer Fläche von 6,2km² zu den kleinsten der Region. Sie grenzt im Norden an Bad Soden, im Osten an Sulzbach, im Süden an die kreisfreie Stadt Frankfurt und im Westen an Kelkheim. Liederbach besteht aus den beiden Ortsteilen Niederhofheim und Oberliederbach. Das Schmiehbachtal ist ein beliebtes Erholung- und Wandergebiet der Liederbacher, auch wichtig zu erwähnen ist die jährliche Kerb der Gemeinde, bei der eine Strohpuppe auf einem Kirchweihbaum bewacht wird.
Bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 erreichte die SPD 20,3% der Stimmen, was 6 von 31 Sitzen entspricht. Die CDU ist mit 41,9% stärkste politische Kraft, sie stellen 13 von 31 Sitzen. Bürgermeisterin ist Eva Söllner (CDU) seit 2009, sie löste Gerhard Lehner (CDU) ab, der mit 29 Amtsjahren der Dienstälteste und am längsten amtierende Bürgermeister des Kreises war.
Durch die zwei Bahnhöfe in Liederbach, die zum Hauptbahnhof in Frankfurt und nach Königstein fahren, hat man eine große Flexibilität. So kann man zum Beispiel in Liederbach leben und in Frankfurt studieren oder arbeiten gehen.