Stadt Kelkheim

Kelkheim liegt im Main Taunus Kreis relativ zentral und stellt mit rund 28.000 Einwohnern eine der größten Gemeinden der Region dar. Sie grenzt im Norden an Glashütten und Königstein (beide Hochtaunuskreis), im Osten an Bad Soden und Liederbach, im Süden an die kreisfreie Stadt Frankfurt und im Westen an Hofheim und Eppstein. Kelkheim besteht aus den sechs Stadtteilen Kelkheim, Münster, Hornau, Fischbach, Ruppersthain und Eppenhain. In der Region bekannt ist der Gimbacher Hof, der neben einem netten Restaurant eigentlich ein Reiterhof ist.
Bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 erreichte die SPD einen Stimmenanteil von 9,5%, was 4 von 45 Sitzen entspricht. Die UKW ist mit 40,7% Stimmenanteil stärkste politische Kraft, sie stellen 18 der 45 Sitze. Bürgermeister ist Albrecht Kündiger (UKW), er gewann die Stichwahl gegen Sabine Bergold mit 60,8% der Stimmen und ist seit dem 1. Juli 2015 im Amt.
Auch empfehlenswert zu besuchen ist das Franziskanerkloster, das 1909 auf dem sogenannten „Klosterberg“ errichtet wurde. Durch die Zentralität in der Region hat die Gemeinde Kelkheim einen guten Stand und ist daher sehr attraktiv.