Stadt Hattersheim

Hattersheim liegt an der südlichen Grenze des Main Taunus Kreises und stellt mit rund 26.000 Einwohnern eine mittelgroße Stadt in der Region dar. Im Nordosten grenzt sie an die kreisfreie Stadt Frankfurt, im Süden an Kelsterbach und Raunheim und im Westen an Flörsheim und Hofheim. Die Stadt besteht aus den drei Stadtteilen Hattersheim, Eddersheim und Okriftel. Sie war früher ein wichtiger Standort für die Rosenzucht, teilweise wird diese immer noch betrieben. In der Region bekannt ist auch das Rosarium, welches öffentlich zur Schau steht und einen Teil des Regionalparks Rhein-Main bildet.
Bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 erhielt die SPD eine äußerst positive Resonanz mit 34% der Stimmen, was in der Stadtverordnetenversammlung 13 von 37 Sitzen entspricht. Damit ist sie mit der CDU gleichauf und bestimmende Kraft in der Gemeinde. Die Stichwahl zum Bürgermeister gewann Klaus Schindling am 20. März 2016 sehr knapp mit 50,5% der Stimmen, er setzte sich somit gegen Antje Köster (SPD) durch. Köster war seit 2010 Bürgermeisterin und löste davor Hans Franssen (SPD) ab, der aus Altersgründen nicht mehr antrat.