Stadt Eschborn

Rund 20.000 Menschen leben in Eschborn. Eschborn besticht nicht nur durch seine Lage im sogennanten "Speckgürtel": die Frankfurter Innenstadt ist 7 km, der internationale Flughafen Frankfurt am Main 15 km entfernt. Im Osten und Süden grenzt Eschborn an die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main, im Norden an Kronberg im Taunus und im Westen an Schwalbach. Gerade das Naherholungsangebot und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten machen Eschborn attraktiv und besuchenswert.

Maßgeblich geprägt wurde Eschborn durch die sozialdemokratischen Bürgermeister Edwin Mämpel (SPD) 1945/46, Heinrich Graf (SPD) 1946-1961 und Hans Georg Wehrheim (SPD) von 1962-1979.
770 wurde Eschborn als Aschenbrunne das erste Mal urkundlich erwähnt.
1970 wurden der Stadt anlässlich der 1200 Jahrfeier die Stadtrechte verliehen. Ein Jahr später wurde die Nachbargemeinde Niederhöchstadt am 31. Dezember 1971 freiwillig in die Stadt Eschborn eingemeindet.